Die BOX AG an ihrer Schule?

                                    Warum eine Box AG ?

 

 

„Box Dich Raus! Du hast Deine Zukunft selbst in der

Hand und kannst etwas Positives er-reichen,
mit Disziplin und Durchhaltevermögen!“  "Komunikation statt Faüste"
ist das Motto, dass ich in die Schulen bringe.
Menschen werden bei BOX-IN-BOX-OUT
durch Menschen integriert, in der
besonderen Form einer Familie, über einen langen Zeitraum begleitet
Immer früher schon zeigt sich bei Kindern und Jugendlichen:

- Orientierungs- und Perspektivlosigkeit

-  Mangel an Kenntnissen und Werten der heutigen Gesellschaft

-  Kein Gefühl der Gemeinschaft und Zugehörigkeit

-  Mangelnde Förderung in der Familie

-  Mangelnde Integration Jugendlicher mit Migrationshintergrund

-  Mangelnde Berufsperspektiven durch fehlende Kenntnisse

 

Die steigende Jugendgewalt ist eines der wichtigste gesellschaftspolitischen Themen unserer Zeit.

„Jugendliche schlagen auf Wehrlose ein“, „Messerstecherei auf dem Schulhof“
sind Beispiele für Titel aktueller Nachrichten. auf Integrationsprobleme und Inkonsequenz im staatlichen Umgang mit Jugendgewalt.
 

Gewaltprävention an Schulen und die hierfür benötigte langfristig angelegte Integration von möglicherweise gefährdeten Kindern und Jugendlichen , besonders derer mit Migrationshintergrund, umschreibt unsere unmittelbare Arbeit. ich möchte Bildungsbarrieren senken und

Soziales und Personelles Lernen vorantreiben. Dazu
begeht BOX-IN-BOX-OUT neue moderne
Wege, wissenschaftlich überprüft und begleitet.
Was Familie nicht schafft, leistet BOX-IN-BOX-OUT – ich gebe Orientierung und Perspektiven
und biete in gänzlich anderer Art und Weise ein Familienzugehörigkeitsgefühl.
 

 

 

Das Schulprojekt Boxen bietet Schülern an Haupt-, Real-, Gesamt- und Förderschulen und Gymnasien

6- 12 monatige Box AG , wöchentlich einmal stattfindendes Boxtraining in ihrer Schule an. Ziele sind hierbei die Aufklärung zum Thema Gewalt,
das Verständnis und die Umsetzung
von Regelbewusstsein, Disziplin und Respekt, die Vermittlung von Werten und Normen der Gesellschaft, sowie das Schaffen von Eigenmotivation durch das Anbieten von Fürsorge und Orientierung.
mehrere Schulen nehmen mittlerweile an diesem Projekt teil,

Schon während des Projektes sollen die Schülerinnen

und Schüler motiviert werden, auch
weiterhin die Möglichkeit einer dauerhaften Betreuung durch weiteres sportpädagogisch
ausgerichtetes Training über das Schulprojekt hinaus anzunehmen

 

 

 

Wenn sie mit mir zusammen arbeiten möchten Rufen sie mich gerne an

015234528823

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Box In Box Out